Spendenaktionen

Teranga Senegal e.V. hat am Schaaner Wochenmarkt am 3. Oktober 2017 selbstgemachte Bionudeln verkauft. Ute Wild hat zusammen mit einer Freundin selbst diverse Nudeln mit Bioeiern und Biomehl hergestellt. Der schön dekorierte Stand hat viele Besucher/innen angelockt und so konnten Ute Wild und Margot Gritsch fast alle 100 Pakete Nudeln verkaufen.  Auch dank einigen grösseren Spenden konnten wir CHF 708.-  einnehmen! Ein herzliches Dankeschön an alle unsere Kunden! Die Rückmeldungen von verschieden Kundinnen, dass die Nudeln wirklich sehr gut sind, haben uns natürlich auch sehr gefreut. Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

Am Vaduzer Weihnachtsmarkt, am 13./14.12. 2014 hat  “Garndrang” selbstgestrickte und gehäkelte Mützen für TERANGA Senegal verkauft. “Garndrang”, das sind 3 junge motivierte Männer und 2 Frauen, die seit 2 Jahren für einen guten Zweck jede freie Minute stricken und häkeln! Es war enorm was für ein Andrang während der 2 Tage an dem Weihnachtshüttle von “Garndarng” geherrscht hat! Auch wurden noch viele Bestellungen aufgenommen und am 18. Januar konnte die Scheckübergabe an TERANGA Senegal stattfinden. es kam die unglaubliche Summe von CHF 14’600.- zusammen. Dafür möchte sich TERANGA Senegal ganz herzlich bedanken. Mit diesem Geld können 2  Klassenzimmer in einer Primarschule in Ndioum im Senegal gebaut  und noch 25 Schulmöbel von einheimischen Handwerkern angefertigt werden. Danke an alle, die zur Verwirklichung dieses Projektes beigetragen haben!

Anfang 2014 hat TERANGA Senegal e.V. am “LGT Award für soziales Engagement” teilgenommen. Unser Verein kam von über 40 Teilnehmern unter die letzten 3 Bewerber und durfte die eingegebenen Projekte persönlich vorstellen. Der Award wurde dann an das “Hilfswerk Liechtenstein” vergeben und feierlich überreicht. TERANGA Senegal e.V. hat als Anerkennung für das Engagement im Senegal € 6’000 für den Bau eines Klassenzimmers am Collège in Ndioum erhalten. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

Ende November 2013 haben die Schüler des SZU Eschen an der EWA an einem wunderschönen Stand selbstgebastelte Sachen für TERANGA Senegal e.V. verkauft. Zwei Tage standen die Schüler bei eisigen Temperaturen an ihrem Stand und haben mit viel Begeisterung ihre Sachen angepriesen. Sie wussten wofür sie das tun, denn Ute Wild hatte zuvor das Projekt “Bau Collège Ndioum” mit einer Powerpoint-Präsentation in der Aula des SZU vorgestellt. Die Schüler waren von der Situation in dieser Schule so berührt, dass sie spontan für die Schüler Kulis gesammelt haben, die Ute Wild dann bei ihrem nächsten Besuch verteilt hat. Die Schüler sagen vielen Dank. Und dann kam bei der EWA eine stolze Summe von CHF 6’500 zusammen – so konnte ein ganzes Klassenzimmer finanziert werden! Ein sagenhaftes Ergebnis, für das die Lehrer und Schüler herzlich danken.